Saphira

Saphira

Die Sorte entstammt einer 1978 in Geisenheim durchgeführten Kreuzung von Arnsburger x Seyve Villard 1-72. Sie weist eine hohe Pilztoleranz auf und ist wegen ihrer Ertragssicherheit und Traubenqualität eine sehr interessante Entdeckung. Die Aromenvielfalt der Weine reicht von frischen Kräutern bis grünem Tee.

Der Wein hat einen neutralen aber betont fruchtigen Geschmack mit sehr eleganter Säurestruktur. Trocken ausgebaut kann er seine Nähe zum Riesling nicht verbergen.